Anmelden
08.07.2018Kaderupdate NLA

UHC Thun verpflichtet tschechischen Topscorer

Beim UHC Thun findet ein Wechsel auf der Ausländerposition statt. Der Finne Matti Taurama geht nach vier Jahren in Thun zurück nach Finnland. Den Thunern gelang es als Ersatz David Simek von Bohemians Prag zu verpflichten.

Der 32jährige Matti Taurama hatte sich gut eingelebt in Thun, Freunde gefunden, Berndeutsch gelernt und eine Familie gegründet. In der Aufstiegsaison kam Matti vom finnischen Meister SPV nach Thun und half in der NLA Fuss zu fassen. Mit seiner Zweikampfstärke und seiner Sicherheit am Ball half er Thun in der NLA zu etablieren. Ein grosser Scorer war er nicht, wenn dann ein guter Passgeber. Davon zeugen 46 Assists bei 18 Toren in 64 Spielen für den UHC Thun. Auch neben dem Feld gehörte Matti zum UHC Thun. Er trainierte Junioren und war bald so gut integriert, dass der Verein bei der Eingabe für den Saisonguide vergass Matti als Finne zu kennzeichnen. Doch nach vier Saisons zieht es Matti und seine junge Familie – Sohn Luka kam 2017 zur Welt – zurück in die finnische Heimat. Matti Taurama wird anlässlich des ersten Heimspiels verabschiedet.

Lange hatten die Thuner nach einem Ersatz auf der Ausländerposition gesucht. Es war nicht einfach, jemanden zu finden, der den Ansprüchen genügte. Es sollte ein herausragender Spieler sein, der die Mannschaft deutlich besser macht. Ein «Playmaker» sollte es sein – dafür sammelte der UHC Thun sogar Geld in einer Crowdfunding-Aktion. «Ein Ausländer muss bei uns auch ins Team und zum Verein passen. Der Charakter ist uns wichtig.» stellt Sportchef Philipp Gasser die Ansprüche klar. Mit David Simek hat der UHC Thun nun einen hochkarätigen Spieler gefunden. Der junge Tscheche ist ein ruhiger, bescheidener und humorvoller Typ. Dazu hat der 22jährige feine Hände, ist schnell und sehr treffsicher: Simek skorte letzte Saison in der tschechischen Tipsportliga 32 Tore und 26 Assists in 26 Spielen. Er war damit bester Scorer seines Teams und auf Rang fünf in der nationalen Wertung. Der Prager durchlief die Juniorenabteilung der Bohemians und spielte seit 2014 in der ersten Mannschaft. in den ersten drei Saisons erzielte er rund einen Punkt pro Spiel, bis ihm letzte Saison der Knopf aufging. Am ersten August wird Simek mit seiner Freundin in die Schweiz reisen und zur Mannschaft stossen. Er wird vorerst in Thun bei einem Sponsor in der Textilbranche arbeiten können, sucht aber noch nach einer Beschäftigung in seinem angestammten Beruf als Schreiner oder Zimmermann

Des Weiteren gibt der UHC Thun auch seinen vorläufigen Förderkader bekannt. Voran wird U19- Spieler Dominic Bolliger diese Saison mit der ersten Mannschaft trainieren. Weiter gehören Janik Saurer, Kevin Widmer, Alexander Bühler zum Förderkader und werden regelmässig an den NLA- Trainings teilnehmen. Die vier Junioren erhalten so die Möglichkeit, sich für Einsätze mit der ersten Mannschaft aufzudrängen.

Was ist der «Playmaker»?

Im Januar 2018 rief der UHC Thun die Aktion «Playmaker» unter dem Slogan «Du bisch entscheidend» ins Leben. Mit diesem Finanzierungsgefäss sammelt die erste Mannschaft mit Beträgen ab CHF 20.— Mittel, um den Playoffs näher zu kommen und sie schliesslich erreichen zu können. Mittels Crowdfunding soll so genug Geld zusammen kommen um die erste Mannschaft mit ein oder zwei Spielern zu verstärken, die der UHC Thun sonst nicht verpflichten könnte. David Simek ist nun der erste Playmaker. Seine Verpflichtung wird ausserhalb des ordentlichen Budgets finanziert, durch Geld, dass dank der Crowdfunding-Aktion aufgebracht werden konnte und die ausserordentliche Unterstützung von Sponsoren. Bis heute wurden mit Playmaker über CHF 20'000.—gesammelt.

Die Aktion kann weiterhin auf der Homepage des UHC Thuns unterstützt werden. Am 31. August 2018 findet im Thuner City Markt der Playmakerabend statt, an welchem die Gönner ab bereits CHF 50.— eingeladen sind und die erste Mannschaft um das kulinarische Wohl der Gäste besorgt sein wird.

Mehr Details unter www.uhcthun.ch/playmaker

Playmaker

Unterstütze die Aktion (hier) und nimm am Playmakerabend am 31. August 2018 im Thuner City Markt teil.

Das Programm des PlaymakerabendsDas Menu des Playmakerabends

David Simek (Mitte) bei der Vertragsunterzeichnung mit Präsident Rolf Bolliger (links) und Sportchef Philipp Gasser (rechts).